Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

01.02.2012

"Garou" von Leonie Swann

129_31224_94811_xl.jpg

"Endlich ist es soweit. Die Schafe von Glennkill erkunden Europa. Gemeinsam mit ihrer neuen Schäferin Rebecca beziehen sie im Schatten eines französischen Schlosses ihr Winterquartier. Dann sterben plötzlich im Wald Rehe eines unnatürlichen Todes. Ein Werwolf, murmeln die Ziegen von der Nachbarweide. Ein Loup Garou! Oder doch nur ein Hirngespinst? Doch spätestens, als ein Toter unter der alten Eiche liegt, ist klar, dass auch Hirngespinste tödlich sein können. Die Schafe heften sich auf die Spur des Garou und versuchen, mit Schafslogik, Mut und Kraftfutter sich selbst und ihre Schäferin zu retten."

 

Mein Fazit:

Diese tolle Fortsetzung von Glennkill hab ich letzte Woche ausgelesen und es hat mir supergut gefallen!!! Wie schon der erste Krimi wird alles aus Sicht der Schafe erzählt - einfach nur wollig und schön!!! Die Hörbuchfassung - gelesen von Andrea Sawatzki - hab ich auch schon hier liegen...

Und witzig ist: Die Autorin ist im selben Ort geboren wie ich *gacker* - vielleicht hat das Wollgen ja doch was mit der Region hier zu tun :-)))

09:34 Veröffentlicht in Bücher | Permalink | Kommentarstatus (0)

Die Kommentare sind geschlossen.