Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

08.10.2014

"Winter der Welt" von Ken Follett

Winter-der-Welt-200x300.jpg

"KRIEG UND FRIEDEN IM 20. JAHRHUNDERT - Die große Familiensaga von Ken Follett, Autor der Bestseller DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT. 1933. Seit dem Ersten Weltkrieg ist eine neue Generation herangewachsen. Nun spitzt sich die Lage in Europa erneut gefährlich zu. In dieser dramatischen Zeit versuchen drei junge Menschen heldenhaft ihr Schicksal zu meistern. - Der Engländer Lloyd Williams wird Zeuge der Machtergreifung Hitlers und der Nationalsozialisten. Er entschließt sich, gegen den Faschismus zu kämpfen, und meldet sich freiwillig als Soldat im Spanischen Bürgerkrieg. - Die deutsche Adelige Carla von Ulrich ist entsetzt über das Unrecht, das im Namen des Volkes geschieht. Sie geht in den Widerstand und bringt damit sich und ihre Familie in höchste Gefahr. - Die lebenshungrige Amerikanerin Daisy hingegen träumt nur vom sozialen Aufstieg. Sie heiratet einen englischen Lord - aber ihr Mann steht auf Seiten der Faschisten ... Von Berlin bis Moskau, von London bis Washington, D.C. spannt sich der weite Bogen der Geschichte. Der in sich abgeschlossene Roman erzählt die miteinander verbundenen Schicksale von Menschen in Deutschland, Russland, England und den USA, während über ihren Köpfen drohend der Zweite Weltkrieg heraufzieht. Es ist eine Zeit des Umbruchs, eine Zeit der Finsternis. Aber auch der Hoffnung, die selbst das tiefste Dunkel erhellt. Als in sich abgeschlossener historischer Roman ist WINTER DER WELT der dramatische Höhepunkt von Ken Folletts Jahrhundert-Trilogie, die mit STURZ DER TITANEN begann und mit KINDER DER FREIHEIT ihren Abschluss findet."

Mein Fazit:

Es fällt mir sehr schwer, die Begeisterung für Ken Follett zu verstehen. Gut - die historischen Bücher wie "Säulen der Erde" und "Tore der Welt" sind gut... Auch wenn die Verfilmungen dazu total katastrophal waren *grusel*

Diese Bücher hab ich alle gelesen und auch in der gekürzten Fassung gehört. Diesmal hab ich mir eine ungekürzte Lesung gegönnt, und es war kaum zu ertragen... Von der Handlung her gab's keine großen Überraschungen, klar... Aber ich finde die Charaktäre einfach total unglaubwürdig und das ganze viel zu langatmig...

Also wenn Ken Follett, dann nur noch gekürzt...

12:02 Veröffentlicht in Bücher | Permalink | Kommentarstatus (0)

Die Kommentare sind geschlossen.