Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

12.07.2016

Neues Spielzeug :-)

Nachdem das mit dem Johannisbeer-Sirup so gut geklappt hat, hab ich mal im Internet nach einen Schnäppchen gesucht - und auch gefunden :-) Komplett mit allen drei Einsätzen für unter 40 € - total genial :-)

IMGP0119.JPG

Wenn wir den Johannisbeer-Sirup in den Kühlschrank stellen, können wir ihn auch als Brotaufstrich nehmen :-) Und das ganz ohne Geliermittel ...

Glasflaschen-Nachschub hab ich auch schon geordert

Jetzt kann's also weitergehen mit den Beeren, die jetzt grad alle Saison haben...

11:08 Veröffentlicht in Küche, Sonstiges | Permalink | Kommentarstatus (0)

07.07.2016

Johannisbeersirup

Nach dem Holunder vor einigen Wochen hab ich nun meine Leidenschaft für Sirup entdeckt :-)

Vorgestern durften wir in Nachbars Garten den Johannisbeer-Busch plündern... Nach einer guten halben Stunde hatten wir einen Eimer mit 3 1/2 Kilo Beeren

IMGP0117.JPG

Gestern hab ich dann den Sirup gekocht...

Das war ein ganz schönes Gematsche :-)

Aber nach einer Runde in der ebenfalls vom Nachbarn zur Verfügung gestellten Flotten Lotte hatte ich einen wunderbar klaren und sehr leckeren Sirup

IMGP0118.JPG

Zum Glück sammelt die liebe Strickschwester immer fleissig Marmeladengläser, meine Flaschen sind nämlich alle befüllt :-)

Das sind jetzt wieder locker 4 Liter Sirup geworden - und der Busch ist nicht mal zur Hälfte geplündert :-)

Mal schauen, welches Obst mir als nächstes über den Weg läuft - das macht grad Spaß und ist wirklich superlecker...

20:49 Veröffentlicht in Küche | Permalink | Kommentarstatus (0)

11.06.2016

Holundersirup ist fertig :-)

Heute früh abgeseit, aufgekocht und nach dem Morgen-Gassi noch durch Küchen-Krepp gefiltert und abgefüllt...

IMGP0139.JPG

 

Interessant ist ja schon, wie man aus einem Ansatz mit 3 Litern Wasser fast vier Liter Sirup zustande bringt, aber immerhin machen auch die 2 Kilo Zucker Volumen :-)

Jedenfalls haben wir den Sirup auch schon angetestet und für seeehr lecker befunden - schmeckt schön nach Holunder und ist nicht zu süß - mit Leitungs- oder Spitzelwasser super erfrischend...

Eine eigene Abfüllung ist schon an die Strickschwester weiteregegeben und eine Flasche ist gleich in den eigenen Kühlschrank gewandert - der Rest wird im Keller eingelagert...

Und morgen früh geh ich wieder ernten :-)

16:51 Veröffentlicht in Küche | Permalink | Kommentarstatus (1)

06.06.2016

Holundersirup

Seit einigen Tagen laufe ich beim Gassi an duftenden Holunderbüschen vorbei. Heute früh hatte ich mal einen Beutel dabei und hab geerntet :-)

Dank Chefkoch ist das wohl ziemlich easy... und meine ganze Wohnung duftet jetzt nach Holunderblüten :-)

IMGP0136.JPG

Der Topf steht jetzt im Keller in einer dunklen Ecke und muss bis Samstag ziehen... Hoffentlich ist der Sirup was geworden - wenn ich nur nicht immer so ungeduldig wäre *flöt*

11:33 Veröffentlicht in Küche, Sonstiges | Permalink | Kommentarstatus (0)

16.11.2014

Unsere Neue :-)

Wir haben schon ganz lang mit einem Kaffeevollautomaten geliebäugelt - jetzt gab's eine auf der Schnäppchenplattform mal eben zum halben Preis *freu*

IMGP8152.JPG

Einfach nur lecker :-)

IMGP8153.JPG

Jetzt kommt die ungeliebte Pad-Maschine in den Keller und wird nur noch für den Urlaub im Ferienhaus rausgekramt...

13:31 Veröffentlicht in Küche, Sonstiges | Permalink | Kommentarstatus (0)

29.01.2014

Back-Session

Heute war's mal wieder Zeit für Semmeln nach meinem Lieblings-Rezept :-)

IMGP6770.JPG

Diesmal hab ich die Semmeln mit ungarischen "Trappista Sajt" bestreut. Der kriegt im Backofen zwar ordentlich Farbe, macht aber eine wunderbar leckere Käsekruste....

11:16 Veröffentlicht in Küche | Permalink | Kommentarstatus (0)

18.02.2012

So sieht das aus...

IMGP4634.JPG

... wenn Zwillinge ihren ersten runden Geburtstag feiern :-)

 

HAPPY BIRTHDAY MEINE SÜSSEN!!!!!

14:38 Veröffentlicht in Die lieben Kinder, Küche | Permalink | Kommentarstatus (1)

20.10.2011

Lecker Semmeln

nachdem ich in den letzten Wochen Brot im Akkord gebacken habe, war mir jetzt nach einer Abwechslung...

Also gibt's jetzt  Semmeln nach eingenem Entwurf :-)

IMGP4437.JPG

Man nehme:

200 Gramm (Dinkel) Vollkornmehl (natürlich geht auch jedes andere VK-Mehl)

800 Gramm weisses Mehl (Type 405)

600 ML lauwarmes Wasser

3 EL Olivenöl

2 EL grobkörniges Meersalz

1 Würfel Hefe

Und dann geht's los...

Alle Zutaten werden ordentlich verknetet, am besten von Hand, den Teig 30 Min. gehen lassen.

Dann den Teig nochmals verkneten, in kleine Portionen aufteilen und zu flachen, runden Stücken formen.

Die Oberfläche kann man auch gerne kreuz- oder sternförmig aufschneiden.

Dann 1 Ei mit einem EL Olivenöl verklimpern und die Semmeln damit bestreichen. Anschließend mit Käse, Sesam oder Mohn bestreuen und nochmal 15 Min gehen lassen.

Die Semmeln im vorgeheizten Ofen bei 200° Umluft 20 - 25 Min. backen

Bei der Teigmenge werden es 15 - 20 Semmeln - je nach Größe...

13:19 Veröffentlicht in Küche | Permalink | Kommentarstatus (0)

22.09.2011

Yummie :-)

Kaum wird's draussen wieder etwas kühler, schon packt mich die Brot-Back-Wut *grins*

Vorgestern hab ich schon zwei Brote gebacken, aber eines ist eingefroren, das zweite bis zum letzten Krümel weggefuttert... Heute hab ich das Back-Ergebnis gleich fotografiert, als es noch zu heiß zum naschen war :-)

IMGP4368.JPG

Ein Teig - zwei verschiedene Brote

Links etwas kleiner, mit Sonnenblumenkernen, in der Kastenform gebacken

Rechts das größere mit Haferflocken, im Ultra (Tupper) gebacken

Und da man diesen Teig dreimal gehen lässt und ohne vorheizen backt, werden die Brote immer total lecker und luftig...

Das Rezept lautet Moonsches Hausbrot und statt aus diesem Buch

das ist mein absolutes Lieblingbuch zum Thema Brotbacken

IMGP4369.JPG

Jetzt muß ich nur noch die Kinder vom heissen Brot fernhalten - und die Oberarme nach der ganzen Kneterei bischen pflegen ... am besten mit einer gemütlichen Strickrunde *grins*

15:01 Veröffentlicht in Küche | Permalink | Kommentarstatus (1)

17.02.2011

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus :-)

Morgen feiern Ilona und Laszlo ihren letzten einstelligen Geburtstag *wiediezeitvergeht*

Hier ist es (leider) üblich, daß die Kinder am Geburtstag Leckereien in die Schule (und früher in den Kindergarten) mitbringen. Die meisten bringen Tütchen mit Süßkram mit, der oft alt und ekelig ist *gnatz*

Und seit einigen Jahren boykottiere ich diesen Tütchen-Brauch und gebe den Kindern Gebackenes mit.

Heute vormittag hab ich einen großen Berg Amerikaner gebacken, und nachmittags mit dem Tochterkind bestrichen und bestreuselt, nachher noch in Servietten packen, Schleifchen rum - feddisch

IMGP2859.JPG

Der Ordnung halber hier noch das Rezept (für ca. 30 Stück)

200 Gramm Margarine

200 Gramm Zucker

2 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

4 Eier

zusammen schaumig verrühren, dann

700 Gramm Mehl

2 Päckchen Backpulver

dazugeben, verrühren,

ca. 250 ml Milch

nach und nach zugeben, bis der Teil leicht *zäh* ist (nicht zu flüssig)

Mit einem Esslöffel Häufchen auf ein Backblech und bei 180° Umluft 15 - 20 Min backen

Nach dem Abkühlen mit geschmolzener Schokolade (wir nehmen die nicht gegessenen Nikoläuse oder Osterhasen ) oder Zuckerguß (Puderzucker mit einem Schuß Zitronensaft) bestreichen und mit Zuckerstreusseln bestreuen

15:59 Veröffentlicht in Die lieben Kinder, Küche | Permalink | Kommentarstatus (0)